Reise-Erfahrungen NY mit Reiseleitung Welcome New York

New York mit Reiseleitung, Skyline bei Nacht

Kundenfeedback von Wolfram F.

NY mit Reiseleitung

Sehr geehrte Frau Lang!
Wir sind heute Mittag in Leipzig wieder gelandet. Nun will ich nicht soviel Zeit vergehen lassen und gleich unsere Erfahrungen mitteilen. Eine Gesamtschulnote zu vergeben funktioniert nicht weil von 1 bis 6 alles dabei war.

Zunächst: Wir sind nicht als Familie gereist, sondern es gab mit meiner Tochter (seit Jahren New York Fan – woher auch immer) einen Deal. Wenn keine 3 auf dem Zeugnis ist und in den Hauptfächern eine 1 steht, fliege ich mit ihr nach New York. Das war nun die Einlösung (das zu Erklärung, was der Grund war weil das auch auf einem Fragebogen stand).

Zum Positiven:
zentral gelegenes Hotel, Frühstück deutlich besser als man in den USA erwarteten kann,
angenehme Reisegruppe, guter Kleinbus mit Fahrer für Ausflüge, sehr sehr angenehme Reiseleiterin (Dagmar) und damit sind alle Ausflüge lobenswert zu erwähnen, alles Wichtige von New York war dabei.
Bemerkung: Unsere Hip- on Hip off Buchung hätten wir so nicht gebraucht. Wir haben nur – und das war ein Zusatzerlebnis - dies für 2,5 Stunden Nachtfahrt genutzt (es war unser Wunsch, aber Sie sollten darauf hinweisen, dass das nicht notwendig ist).

Negatives:
Bei der Ankunft hatten wir gleich richtig Frust. Das muss eindeutig anders werden!!! 2 Stunden bei der Einreise am Flughafen in der Schlange gestanden. Zuviel angekommene Besucher und ca. 1/3 der Schalter war nur besetzt.
Dann steht im Voucher man soll sich an den Schalter „Ground Transportation“ in der Ankunftshalle begeben. Nur den haben wir nicht gesehen. Dann dachten wir jemand steht mit einem Schild und holt uns ab. Dann dachten wir der Schalter ist außerhalb. Auch nicht.
Dann sahen wir rückblickend ein Infocenter wo viele auch beleuchtete Begriffe darauf standen u.a. „Ground Transportation“. Ich nehme es vorweg, der Begriff war nur sichtbar wenn man vom Ausgang nach innen schaute aber nicht wenn man als Gast in Blickrichtung Ausgang geht. Eine unsinnige Diskussion mit den Sicherheitsleuten bis die uns rückwärts wieder reingelassen haben. Die ersten 30 Min. weg. Ticket wird ausgestellt, nach 45 Min. kommt Transferbus, man hat aber nur 1 Person beim Transfer angemeldet. Neues Ticket. Nach 30. Minuten neuer Transferbus, der ist aber voll. Nach 45 Minuten endlich kommen wir mit. Nur der holt noch andere ab. Fahrer verschwindet zwischen 10-15 Minuten an anderen Stellen mehrmals um Personen abzuholen. Alle anderen werden auf die verschiedenen Hotels aufgeteilt. Die Fahrt macht 2,5 Stunden. Dann müssen wir mit anderen an einem anderen Hotel aussteigen und der Fahrer erklärt uns, wo unser Hotel ist. 2 Straßen weiter ca. 400 m.
Er kann uns nicht mehr dahin fahren, muss noch andere abholen. Wir laufen mit den Koffern die 400 m zum Hotel. Ich habe das mal so ausführlich geschrieben, denn das geht so überhaupt nicht!!!!!!!!!
Das Zimmer selbst war soweit in Ordnung aber es gibt so viele Kleinigkeiten, die auch, wenn man die dem Zimmermädchen sagt, nicht abgestellt werden z.B. Leuchtmittel kaputt, Badtür geht nicht zu – Schraube im Schloss total schief reingedreht und klemmt damit.

Am Dienstag gab es ein gemeinsames Abendessen. Nur da hatten wir Aladin gebucht. Da wir da nicht dabei sein konnten, hatte Dagmar versucht, dass wir eher dort eine Kleinigkeit bekommen. Da ging aber kein Weg rein. Warum bzw. die Unflexibilität verstehe ich nicht. Immerhin war bekannt, dass wir 19.00 Uhr das Musical besuchen.

Nun noch was zur Lufthansa. Nicht negatives aber nicht nachvollziehbares. Wir hatten bei dem Hinflug über Sie ein upgrade auf die Premium Economy vorgenommen. Da waren 4 Plätze noch frei und nur 2 zusammen – in der Mitte. Laut Plan und das habe ich selbst im Internet gesehen. Nur in Wirklichkeit blieben 9 Sitze dann noch frei – so auch 2mal am Fenster. Beim Rückflug haben wir selbst am Schalter das upgrade vorgenommen und etwas weniger bezahlt. Mindestens 50% der Premium Sitze blieben zunächst frei. Dann wurden Personen aus der Economy in die Premium Economy umgesetzt. Können Sie mir sagen, wie das hier bei der Lufthansa abläuft?

Und noch was? Die Reisegruppe war o.K. Nur es wurde über die unterschiedlichsten Büros gebucht (ADAC; dertour; Karstadt und noch was?) Welchen Einfluss haben Sie da überhaupt, weil ich dachte dass die Reise durch Ihr Büro organisiert wird und damit auch die Reisegruppe sich daraus zusammensetzt? Wenn Sie mir was zur Lufthansa und zu Letzterem antworten würden.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfram F.

Bewertete Reise