Flatiron Building – einer der ältesten und schönsten Wolkenkratzer

Flatiron Building New York

Flatiron Building – ein beliebtes Fotoobjekt

Es gehört zu den meist fotografierten Sehenswürdigkeiten New Yorks und ein ganzer District in Manhattan ist nach ihm benannt. Gemeint ist das Flatiron Building an der prominenten Straßenecke Fifth Avenue und Broadway – das wohl ungewöhnlichste und eindrucksvollste Gebäude in ganz Manhattan.

Auch einmal der höchste Wolkenkratzer

Und das, obwohl es nicht einmal besonders hoch ist. Allerdings: Zu seiner Erbauungszeit war es das höchste Haus in der Stadt. Es weist mit 20 Etagen eine Höhe von 92 Metern auf – für die damalige Zeit spektakulär. Es gibt noch eine weitere Besonderheit: Es ist eines der ersten Hochhäuser überhaupt, bei denen eine Stahlskelett-Konstruktion zum Einsatz kam.

Das Bügeleisen

Durch seine ganz außergewöhnliche Grundrissform sieht das Flatiron Building aus wie ein überdimensionales Bügeleisen. Die dreieckige, charakteristische Form des „Bügeleisen-Hauses“ rührt daher, dass man bei der Planung des Hauses die zur Verfügung stehende Grundstücksfläche optimal ausnutzen wollte. Für Touristen aus aller Welt ist das Flatiron Building ein echter Hingucker und nicht zuletzt deshalb als Fotoobjekt so beliebt, weil es als einziger New Yorker Wolkenkratzer auf ein Foto passt!

Weltberühmter Wolkenkratzer

Das Flatiron Building ist einer der ältesten, noch erhaltenen Wolkenkratzer Manhattans. Nach seiner Errichtung im Jahr 1903 überragte er alle umliegenden Häuser. Obwohl das Gebäude mit einer Höhe von 86 Metern heute nicht mehr das Stadtbild von Manhattan dominiert, ist es durch seine einmalige Form ein weltberühmtes Symbol geworden.
Ursprünglich wurde es als Grundstein für einen neuen Geschäftsbezirk nördlich der Wall Street gebaut. Ein Teil der Räumlichkeiten waren als Büroräume für verschiedene Unternehmen vorgesehen. Für die Zeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts komplett ungewöhnlich!

Massive Stahlkonstruktion

Der Architekt Daniel Hudson Burnham kombinierte für den Wolkenkratzer den italienischen mit dem französischem Renaissance Stil – das verleiht dem Haus sein klassisches Aussehen. Blassgraue Backsteine in Verbindung mit Terrakotta-Verzierungen sorgen zudem für das romantisch rustikale Erscheinungsbild. Je nach Blickwinkel verändert sich die Form des Gebäudes. Da es an der Vorderseite nur zwei Meter breit ist, wirkt der Wolkenkratzer aus der Nähe wie eine riesige freistehende Säule. Steht man jedoch seitlich daneben, sieht es wie eine einzige flache Wand aus.
Nach der Einweihung befürchteten die New Yorker, dass die starken Windböen, die sich wegen der Form um das Gebäude herum bildeten, zum Einsturz führen könnten. Durch die massive Stahlkonstruktion im Inneren war das Hochhaus jedoch gesichert.

Flatiron Building als Filmkulisse

Neben Hunderten von Fotografen und Künstlern, die sich von dem Dreiecks-Bau inspirieren ließen, fand das berühmte Hochhaus auch Eingang in die Filmindustrie. In Blockbustern wie den Spider Man-Filmen, Godzilla und Armageddon diente das Flatiron Building dementsprechend als Kulisse. 2005 wurde das Gebäude umfassend restauriert. Heute ist es ein Bürohaus, in dem verschiedene Unternehmen ihren Sitz haben.

My location
Routenplanung starten
Dieser Beitrag wurde unter Sehenswürdigkeiten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Flatiron Building – einer der ältesten und schönsten Wolkenkratzer

  1. Pingback: Toronto – Kanada kunterbunt mit Kunst und Kultur am Ontariosee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.